News

Am Ende war es gegen Unterbruch/Karken II doch zu wenig

Unterbuch/Karken II - SV Breinig 9:5

 

Zum Auftakt der Meisterschaftssaison 22/23 musste die erste Mannschaft des SV gleich auf drei Stammspieler verzichten, was die bevorstehenden Aufgabe nicht einfacher machte. Hierbei sah es jedoch nach dem Doppelerfolg von Martin und Arnd sowie deren beiden eindrucksvollen Einzelerfolge im oberen Paarkreuz recht gut aus und wir gingen mit einer knappen 3:2 Führung in Partien des mittleren und unteren Paarkreuzes. Hier fehlte den Akteuren Kevin und Nobby eine wenig das Spielglück. Hinzu kam noch das Norbert auf Grund einer anhaltenden Knieverletzung nicht seine gewohnte Form an den Tisch bringen konnte. Kevin hingegen musste sich leider nach einer ansehnlichen Vorstellung nur sehr knapp seinem ersten Gegner geschlagen geben. Joschka, der uns aus der dritten Mannschaft aushalf, konnte leider im ersten Einzel nicht wirklich etwas ausrichten. So mussten wir mit einem 3:6 Rückstand die zweite Einzelrunde beginnen.

Arni hatte dort im zweiten Einzel keinerlei Probleme seinen Gegner zu dominieren und setzte sich mit einem glatten 3:0 Sieg durch.

Martin hingegen musste gegen die Nummer eins von Karken in den fünften Satz. Nach fünf Sätzen mit spektakulären Ballwechseln war er es jedoch der am Ende als Sieger den Tisch verlies. Verkürzt auf 5:6 waren nun wieder die nächsten Spiele an der Reihe. Norbert konnte auch hier leider wenig ausrichten und Kevin fehlte wiedereinmal das Spielglück.

Joschka hingegen schaffte es im zweiten Einzel seinen Gegner doch mehr Probleme zu unterbreiten als ihm lieb war und zwang seinen Gegner in den fünften Satz. Dieser ging leider zu Gunsten von Unterbruch/Karken aus und die 5:9 Niederlage war besiegelt. Schade das an diesem Abend nur unsere beiden Akteure Martin und Arnd ungeschlagen bleiben denn mit ein wenig mehr Spielglück hätte es vielleicht, auch wenn die Vorzeichen nicht so gut standen, zu einem Punkt reichen können.

 

 Zweite Mannschaft erfolgreich in die neue Saison gestartet

SV Breinig II - DJK Laurensberg II 8:4

 

Durch einen soliden Auftritt im Auftaktspiel der neuen Saison konnte die zweite Mannschaft des SV Breinig die ebenfalls zweite Vertretung der DJK Laurensberg am Ende doch klar mit 8:4 besiegen. Bis zum Stande von 4:3 für den SV war diese Partie, mit einigen tollen Spielen und Ballwechseln, absolut ausgeglichen. Leider hatte Kevin nach sehr gutem Spiel und einigen abgewehrten Satzbällen im fünften und entscheidenden Satz mit 11:13 in seinem ersten Einzel das Nachsehen. Aber Richard mit Doppelpartner Frank konnten ihr Doppel sowie ihre ersten Einzel gemeinsam mit Denis für sich entscheiden. Beim Zwischenstand von 4:3 ging dann doch Alles durch die recht klaren Siege von Kevin, Denis und Frank schnell und sie bauten die Führung auf 7:3 aus. Nach verlorenem Spiel vom Denis gegen die an diesem Abend ungeschlagene Nummer eins von Laurensberg, war es dann Richard der den 8:4 Erfolg klar machte. Mit einem ungeschlagenen SV Akteur konnten auch der SV Breinig mit Frank ebenfalls glänzen. Ein guter Start und weiter so.

Spielbericht

 

 

Mit Gemeinschaftsgefühl gegen Trend der Zeit

Unsere Tischtennis-Abteilung sucht Verstärkung!

Vor wenigen Tagen hat Dirk Müller uns einen Besuch in der Mehrzwekchallte in Breinig abgestattet. Unsere Tischtennis-Abteilung trainiert dort mehrmals pro Woche abseits unserer Sportanlage auf der Schützheide. Die Abteilung ist zwar in den letzten Jahren geschrumpft, weil es immer weniger aktive Spielerinnen und Spieler gibt, aber der Zusammenhalt und der Teamgeist sind mindestens genauso hoch wie früher.

Wer Lust auf Tischtennis in einer tollen Gemeinschaft hat, kann sich gerne bei unserem Abteilungsleiter Arnd Aelmanns (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden.

Presseveöffentlichung Donnerstag den 28.April 2022

 

 

Tischtennis Saison 2021/2022

leider nun doch abgebrochen

 

Zitat aus dem Rundschreiben vom 11.02.2022

 

Beschluss des Vorstands für Sport des WTTV

 

1. Der Spielbetrieb der Altersgruppen Erwachsene und Senioren wird in allen Spiel- und Altersklassen des WTTV (einschließlich seiner Bezirke und Kreise) gemäß WO M 2 Punkt 3 auf eine einfache Runde zurückgeführt. (Ausnahme: siehe Punkt 3)

a) Mit der verbandsweit in allen Spiel- und Altersklassen abgeschlossenen Vorrunde liegen damit keine weiteren (verpflichtenden) Mannschaftskämpfe mehr an. Die Tabellenwertung erfolgt auf der Grundlage der ausgetragenen Mannschaftskämpfe der Vorrunde.

b) Bereits ausgetragene Mannschaftskämpfe der (bisherigen) Rückrunde verbleiben im Spielplan und zählen für Bilanzen und TTR-Werte. Sie sind in click-TT seitens der Spielleiter mit „n.w.T.“ („nicht werten in Tabelle, werten in Bilanzen“) zu kennzeichnen, damit die aktuelle Tabelle mit der der Vorrunde identisch ist. (Technischer Hinweis: Nur die aktuellen Tabellen in click-TT sind für den Auf- und Abstieg relevant.)

2. Der Spielbetrieb der Altersgruppe Nachwuchs wird in allen Spiel- und Altersklassen des WTTV (einschließlich seiner Bezirke und Kreise) gemäß WO M 2 Punkt 3 auf eine einfache Runde zurückgeführt.

a) Mit der verbandsweit in allen Spiel- und Altersklassen abgeschlossenen Vorrunde liegen damit keine weiteren (verpflichtenden) Mannschaftskämpfe mehr an. Die Tabellenwertung erfolgt auf der Grundlage der ausgetragenen Mannschaftskämpfe der Vorrunde. (Soweit der Spielbetrieb mit einem halbjährlichen Auf- und Abstieg geplant wurde, ist mit der Einrichtung der Rückrundengruppen bereits eine Tabellenwertung der Vorrundengruppe erfolgt.)

b) Die noch offenen Mannschaftskämpfe der Rückrunde stehen für eine einvernehmliche Austragung zur Verfügung. Der WTTV (für die NRW-Liga) sowie die Bezirke und Kreise entscheiden selbstständig über den Zeitraum für die Austragung dieser Mannschaftskämpfe.

3. Sofern die Hauptrunde in Spielklassen der Senioren bereits vor Beginn der Spielzeit als einfache Runde geplant war und nicht vollständig durchgeführt werden konnte, wird dieser Spielbetrieb in allen Spielklassen der Bezirke und Kreise gemäß WO M 2 Punkt 5 abgebrochen.

a) Bei Gruppen, die auf der Grundlage von WO M 9.2 annulliert werden müssen (weniger als 50% der Mannschaftskämpfe ausgetragen), obliegt eine ggf. erforderliche Nominierung zu den Westdeutschen Mannschaftsmeisterschaften der jeweils zuständigen Stelle im Bezirk.

b) Die Tabellenwertung (mindestens 50% der Mannschaftskämpfe ausgetragen) erfolgt unter Beachtung von WO M 9.3 und M 9.3.1 (Härtefallregelung).

c) Den Bezirken und Kreisen wird empfohlen, in der Spielzeit 2022/23 alle Spielklassen der Senioren als Meldeliga einzurichten

4. Die Entscheidungsspiele auf Verbandsebene finden – wie im Rahmenterminplan vorgesehen – am 7./8.5.2022 und 21./22.5.2022 statt. Für Bezirke und Kreise gelten die in den dortigen Regelungen veröffentlichten Termine.

a) Die WO äußert sich in dieser Konstellation zur Austragung von Entscheidungsspielen nicht durchgehend widerspruchsfrei. Deshalb gilt Punkt 4 vorbehaltlich der Zustimmung zu einem Antrag, der dem Bundesrat des DTTB am 2.4.2022 vorliegt und alle Sachverhalte in Bezug auf die Rückführung zu einer einfachen Runde eindeutig klären wird.

b) Die Teilnahme an Entscheidungsspielen ist gemäß WO G 4.2 freiwillig.

5. Die Entscheidung darüber, ob und mit welchen Konkurrenzen Veranstaltungen gemäß WO A 11.1 und A 11.2 (hier: Einzelmeisterschaften, Ranglistenspiele, Mannschafts- und Pokalmeisterschaften) durchgeführt werden, liegt bei der jeweils zuständigen Stelle. Über die Durchführung von Veranstaltungen gemäß WO A 11.3.1 (hier besonders: Offene Turniere) entscheidet der jeweilige Antragsteller – vorbehaltlich der erforderlichen Turniergenehmigung.

6. Um all denen, die eine Fortsetzung des Spielbetriebes wünschen, Gelegenheit zur Sportausübung zu geben, wird auf folgende Möglichkeiten hingewiesen:

a) Die Bezirke und Kreise können einen „alternativen Spielbetrieb“ anbieten, z. B. Mannschaftswettbewerbe in kleinen Gruppen für alle Altersklassen, Einzelturniere für den Nachwuchs (Sichtungsturniere, Turniere nach Muster des andro WTTV-Cups usw.). Außerdem ist es möglich, den Pokalspielbetrieb fortzuführen bzw. zu beginnen oder ggf. neue Wettbewerbe ins Leben zu rufen.

b) Der andro WTTV-Cup bleibt weiterhin im Programm und bietet Spielern wie Vereinen die Möglichkeit, am Ball zu bleiben.

c) Der WTTV veranstaltet am 11./12. Juni 2022 den 2. J-Team-Cup und spricht damit junge Spieler/innen an (Höchstalter 26 am Turniertag).

d) myTischtennis wird wieder einen Sommer-Team-Cup (STC) ausschreiben.

Bei den unter a) bis d) genannten Wettbewerben handelt es sich ausschließlich um Angebote, die man freiwillig wahrnehmen kann

 

 

 

 

 

Erste Mannschaft erfolgreich in die neue Saison gestartet

SV Breinig - TTC Unterbruch - Karken 9:7

Auf Grund von einigen personell bedingten Spielverlegungen stieg die 1. Mannschaft erst am Spieltag drei in die Saison 2021/2022 ein. Jedoch mussten wir auch dieses Spiel mir zwei Ersatzspielern bestreiten. Beim knappen 9:7 Erfolg ist besonders Martin Theißen zu erwähnen. Er blieb an diesem Abend nicht nur in seinen Einzelbegegnungen sondern auch mit seinem Doppelpartner Arnd Aelmanns ungeschlagen. Auch das mittlere Paarkreuz mit Karsten Tobien und Norbert Hanf behielten in ihren Einzel eine weiße Weste. Den fehlenden neunten Punkt steuerte Arnd nach 0:2 Satzrückstand bei.

Eine über die gesamte Spieldauer super spannenden und vor Allem sehr faire Begegnung wurde, mit den Spielern vom TTC Unterbruch – Karken II, beim gemeinsamen Schnitzel essen zu früher Stunde abgeschlossen.

 

TTC Justiz Aachen - SV Breinig II 8:5

SV Breinig II - DJK Forster Linde III 8:1

Die zweite Vertretung des SV Breinig verlor ihr erstes Spiel bei TTC Justiz Aachen denkbar knapp mit 5:8. Die siegreichen an diesem Abend waren Richard Theißen mit zwei Einzel und im Doppel mit Franz Breuer sowie Oliver Schneider in weiteren zwei Einzelbegegnungen.

 

Im zweiten Meisterschaftsspiel bekamen sie es an heimischer Platte mit der dritten Vertretung der DJK Forster Linde zu tun. Hier lief Alles nach Plan und in der Aufstellung Richard Theißen, Kevin Frings, Oliver Schneider und Stefan Kogel mussten sich nur in einem Doppel knapp mit 10:12 im fünften Satz geschlagen geben. Bei einer Satzbilanz von 26:9 ist der 8:1 Erfolg auch in dieser Höhe absolut verdient.

 

DJK Nütheim Schleckheim II - SV Breinig III 8:3

SV Breinig III - DJK Laurensberg III 8:6

TTC Justiz Aachen II - SV Breinig III 8:1

SV Breinig III - Burtscheider TV III 2:8

Bereits vier Meisterschaftsspiele hat die dritte Vertretung bereits absolviert. Da leider vier Mitspieler verletzungsbedingt bisher nicht am Spielgeschehen teilnehmen konnten, liegt die Punkteausbeute bisher hinter den Erwartungen. Lediglich gegen die dritte Mannschaft der DJK Laurensberg sprang mit dem 8:6 Erfolg etwas Zählbares heraus.

 

   
© ALLROUNDER

Login Form