News (alle Abteilungen)

30. Mexikoturnier vom 30. November bis 8. Dezember 2019

Erste Mannschaft erkämpft sich zumindest noch einen Punkt

Die nächsten Begegnungen

Bezirksklasse Herren Gruppe 1 Fr. 15.11.2019 / 19:30 Uhr SV Breing - TTC Unterbruch Karken III
Kreisliga Do. 14.11.2019 / 19:30 Uhr SV Breinig II - Eintracht Aachen III

Bezirksklasse Herren Gruppe 1: TTC Baesweiler – SV Breinig 8:8

Einen am Ende glücklichen jedoch unnötigen Punktverlust mussten wir, die erste Vertretung des SV Breinig, im Auswärtsspiel bei TTC Baesweiler hinnehmen. Nach den Zwischenständen von 1:6 und 3:7 gegen uns kann man am Ende jedoch von einer tollen Moral der sechs Akteure reden. Alles begann zum wiederholten Male bereits in den Doppelbegegnungen. Lediglich einen Satz in den drei Begegnungen konnte hierbei nur unser Spitzendoppel Martin und Guido erzielen. So mussten wir die Einzel mit einem für uns sehr enttäuschenden 0:3 Rückstand beginnen. Nach Franks Niederlage war es dann Martin der uns durch seinen Sieg noch erst einmal weiter im Spiel hielt. Da jedoch im Anschluss unser mittleres Paarkreuz Kasi und Arni als Verlierer den Tisch verlassen musste und dabei beide weit unter ihren spielerischen Möglichkeiten blieben, sah es beim Zwischenstand von 1:6 nicht so aus als könnten wir da noch etwas Zählbares mit nach Stolberg nehmen. Doch dann starteten wir eine Serie. Norbert und Guido konnten hierbei relativ locker ihre beiden ersten Einzel für sich entscheiden und verkürzten damit auf 3:6. Zwar schaffte es Martin in seinem zweiten Spiel einen 0:2 Satzrückstand auszugleichen, hatte jedoch im fünften leider das Nachsehen und Baesweiler führte nun zwischenzeitlich mit 7:3. Frank war es dann der nach 0:2 Satzrückstand den dritten Satz für sich entschied und im vierten auch noch Matschbälle gegen sich abwehrte. Er drehte im fünften Satz noch einmal richtig auf und entschied diesen am Ende mit 11:6 verdient für sich. In den folgenden vier Einzelspielen war es nur Arnd der mit seinem Gegner nach anfänglicher Überlegenheit doch noch einige Probleme bekam und die Sätze zwei, drei und vier nur mit zwei Punkten Unterschied endschieden wurden. Am Ende jedoch konnte er sich im vierten  mit 14:12 durchsetzen. Karsten, Guido und Nobby hatte mit ihren Gegnern keinerlei Probleme. Alle drei gewannen ihrer zweiten Einzel recht locker und deutlich glatt in drei Sätzen. Durch diese fünf in Folge gewonnenen Einzel führten wir zum ersten Mal an diesem Abend. Mit einer 8:7 Führung bestritten dann Martin und Guido das Schlußdoppel. Den machtlosen ersten Satz, dieser wurde mit 2:11 verloren, konnten sie durch den Gewinn des zweiten Satzes glücklicherweise zum 1:1 ausgleichen. Da sie jedoch im Satz drei und vier durch sehr viele Netz- und Kantenbälle gegen sich viel Pesch hatten, mussten sie sich am Ende leider unglücklich mit 1:3 Sätzen geschlagen und wir uns mit einem Punkt zufrieden geben.

Herren Kreisliga: TV Höfen – SV Breinig II 9:1 / SuS Borussia Brand IV - SV Breinig II 9:0

Gleich zweimal musste die zweite Mannschaft in dieser Woche zu Auswärtsspielen. Da sie wieder einmal extrem Ersatzgeschwächt antreten mussten, waren die Chancen bei den doch sehr hoch favorisierten Gastgebern aus TV Höfen und SuS Borussia Brand gegen Null. Nur beim Auswärtsspiel in Höfen gelang dem an diesem Abend aufgestellten Spitzendoppel mit Richard und Denis den einzigen Punkt auf der Habenseite des SV Breinig. Zwar würden ein paar wenige Sätze etwas knapp verloren, jedoch eine echte Chance bestand leider nicht etwas Zählbares mit nach Stolberg zu nehmen. Auch in der Partie gegen den Meisterschaftsanwärter SuS Borussia Brand IV fuhren wir ohne eine Chance nach relativ kurzer Spieldauer wieder mit einer 0:9 Niederlage im Gepäck nach Hause. Es werden jedoch im Laufe der Meisterschaft Gegner gegen uns antreten die auf unserem derzeitigen Leistungsniveau spielen.

Aber Positives anzumerken hierbei ist:

Egal wie schwierig auch die Saison wird wir wollen immer mit sechs Leuten zum Spiel anteten. ! Daumen hoch !

 

Ralf Clemens

Der SV Breinig trauert um Ralf Clemens

Unser stellvertretender Vorsitzender, Ralf Clemens, ist nach langer und schwerer Krankheit am heutigen Samstagmorgen im Alter von nur 46 Jahren verstorben.

Ralf stieß 2016 zu uns und wurde als Leiter der Fußball-Seniorenabteilung in den Hauptvorstand des Vereins berufen. Er kümmerte sich in erster Linie um sportliche Belange, war aber auch in vielen anderen Bereichen sehr aktiv und hatte dabei stets das Wohl des Vereins im Auge.

2018 musste Ralf aufgrund seiner Krankheit kürzertreten; er stellte sich aber dennoch als Beisitzer im Hauptvorstand zur Verfügung und kümmerte sich in dieser Funktion in erster Linie um die sportliche Entwicklung des Vereins. Parallel trainierte er zusammen mit seinem Trainerteam die C- bzw. B-Juniorinnen des SV Breinig. Im Sommer dieses Jahres wurde Ralf zum stellvertretenden Vorsitzenden des Spielvereins gewählt.

Mit Ralf verliert der SV Breinig einen überaus sympathischen, hilfsbereiten und ehrlichen Menschen, der sich in den letzten Jahren - trotz seiner schweren Krankheit - mit hohem Engagement für den Verein eingesetzt hat und sehr beliebt war. Seine kollegiale und offene Art wussten wir stets zu schätzen. Ralf hat uns in den letzten Jahren mit seinem unermüdlichen Kampf und seinem offenem Umgang mit der Krankheit sehr beeindruckt.

Wir werden Ralf in sehr guter Erinnerung behalten und niemals vergessen. Der gesamte Verein ist sehr traurig über diesen schweren Verlust.

Ruhe in Frieden, lieber Ralf!

Unser aufrichtiges Beileid gilt seiner Ehefrau, seinen Kindern, seinen Eltern sowie allen Verwandten und Freunden. Wir sind in Gedanken bei euch und wünschen euch viel Kraft für diese schwere Zeit.

 

Deutliche Niederlage für die zweite Mannschaft und die erste Mannschaft

weiter auf einen Spitzenplatz

Die nächsten Begegnungen

Bezirksklasse Herren Gruppe 1 Sa. 09.11.2019 / 18:30 Uhr TTC Baesweiler - SV Breinig
Kreisliga Fr. 08.11.2019 / 19:30 Uhr SuS Borussia Brand IV - SV Breinig II

Bezirksklasse Herren Gruppe 1: TTC Tüddern – SV Breinig 3:9

Einen nur auf dem Papier deutlichen 9:3 Sieg erzielte die erste Mannschaft des SV Breinig im Auswärtsspiel bei TTC Tüddern. Der Grundstein des Erfolges wurde bereits in den Eingangsdoppeln gelegt. Die Paarung Martin/Guido und Kasi/Nobby konnte hier ihr Doppel souverän glatt in drei Sätzen für sich entscheiden. Unser Doppel zwei Frank/Arnd hingegen mussten gegen das Spitzendoppel über die volle Distanz. Hierbei drohte ähnlich wie in der Schlußdoppelniederlage bei Übach durch die unglückliche Paarung in Satz zwei, vier und nach dem Wechsel im fünften, das Spiel zu Gunsten für Tüddern auszugehen. Jedoch die komfortable Führung beim Seitenwechsel brachte die Beide ins Ziel und bescherte uns damit zu Beginn der ersten Einzelrunde eine beruhigende 3:0 Führung. Frank konnte leider seine gute Form aus dem Doppel nicht so ganz in sein erstes Einzel übertragen und musste sich den bis zu diesem Spiel ungeschlagenen Nummer eins von Tüddern geschlagen geben. Martin hingegen machte es am Ende spannender als nötig. Nach gewonnen Satz eins brachte er eine 9:3 Führung im zweiten Satz nicht über die Runde und verlor diesen. Durch diesen gewonnenen Satz spielte sich sein Gegner in einen kleinen Rausch den Martin am Ende jedoch durchbrach und sein erstes Einzel dann doch verdient für sich entschied. Arni hingegen ließ keinen Zweifel aufkommen wer das Spiel als Sieger vom Tisch verlassen würde. Nur der zweite Satz viel hierbei etwas knapp aus und Arnd wehrte dabei sogar zwei Satzbälle ab. Kasi machte es Martin nach. Auch er brachte einen Zwischenstand von 9:3 bei einer 2:0 Satzführung nicht ins Ziel und musste nach auch verlorenen Satz vier sein Spiel im fünften entscheiden. Diesen jedoch gewann er dann durch eine Umstellung der Spielweise ziemlich deutlich. Nobbys und Buchis Einzel verliefen ziemlich unspektakulär. Zwar hatten sie stellenweisen ein wenig Mühe mit ihren Gegnern, jedoch am Ende konnten beide ihre spielerische Überlegenheit auf den Tisch bringen. So begannen wir die zweite Einzelrunde mit einer beruhigenden 8:1 Führung. Leider hatten unsere Spitzenspieler Martin und Frank beide in ihrem zweiten Einzel das Nachsehen, jedoch Karsten machte durch seinen deutlichen Sieg den Sack zum 9:3 Auswärtserfolg zu. Mit nun 8:2 Punkten haben wir weiterhin Tuchfühlung zur Tabellenspitze.

Man of the Match

 

Karsten (Kasi) Tobien

Herren Kreisliga: SV Breinig II – DJK Forster Linde II 0:9

Ohne Chance verlor die zweite Vertretung des SV Breinig ihr Heimspiel gegen den Bezirksklasse Absteiger DJK Forster Linde II mit 0:9 deutlich. Wenn man jedoch die knappen Niederlagen jeweils im fünften Satz vom Doppel Elisa/Frank und das Einzel von Helmut betrachtet und dabei noch viele Sätze mit nur 2 Punkten unterschied, die Niederlage zwar verdient jedoch um mindestens drei bis vier Punkte zu hoch ausgefallen. Forster Linde II sollte auch nicht der Maßstab für die sechs Akteure im Kampf um die nötigen Punkte zum Klassenerhalt sein. Jedoch beim nächsten Meisterschaftsspiel trifft das Sextett bei SuS Borussia Brand IV abermals auf einen potentiellen Meisterschaftsanwärter und somit wenig Hoffnung auf Punkte.

 

Mohr und Flink übernehmen vorübergehend das Traineramt

Horst Mohr und Heiner Flink werden vorübergehend die 1. Mannschaft in der Mittelrheinliga coachen. Nach der Trennung von dem Trainer Kevin Breuer sowie seinem Co-Trainer Jasko Celebic sucht der Verein nach einer sehr kurzfristig umsetzbaren Lösung, da bereits am morgigen Sonntag das nächste Ligaspiel ansteht.
Horst Mohr (55) spielte in den 1980er Jahren für den SV Breinig und trainierte von 1999-2001 die Zweitvertretung der Schwarz-Weißen von der Schützheide. Aktuell ist Mohr Koordinator im Grundlagenbereich von Alemannia Aachen sowie Mitglied des Jugendvorstandes der Schwarz-Gelben. Zuvor trainierte er mehrere Jahre verschiedene Jugendmannschaften am Tivoli.
Heiner Flink (49) trainierte in den späten 90er Jahren sowie in den 2000er Jahren sehr erfolgreich Jugendmannschaften (C-A) des SV Breinig. Er führte diese bis in die Verbandsliga und entwickelte mehrere Spieler, die nachher in den höchsten Amateurligen aktiv waren. Abdul Özgen, einer seiner Schützlinge, schaffte es später sogar in die Bundesliga. Heiner Flink ist zudem seit vielen Jahren Mitglied des Hauptvorstandes und hat vor rund drei Wochen die sportliche Leitung für die Fußball-Seniorenabteilung übernommen, nachdem Ralf Clemens und Wolfgang Neugebauer aus dem Vorstand ausgeschieden waren.
Wir sind davon überzeugt, dass wir eine sehr gute Lösung für den Verein gefunden haben. Mit Horst Mohr und Heiner Flink haben wir zwei Fußball-Fachmänner gewinnen können, die die Mannschaft sehr gut kennen und uns somit sofort weiterhelfen können.
Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und wünschen dem neuen Trainer-Duo viel Erfolg!

Der SV Breinig trennt sich vom Trainerteam der 1. Mannschaft

Am gestrigen Abend hat sich der SV Breinig von dem Trainer der 1. Mannschaft, Kevin Breuer, sowie seinem Co-Trainer Jasko Celebic getrennt.

Der Verein reagierte damit auf die negative sportliche Entwicklung in den letzten Wochen. Die Mittelrheinliga-Mannschaft hat in den ersten zehn Saisonspielen lediglich sechs Punkte (ein Sieg und drei Unentschieden) holen können.

Wer die Nachfolge des 28-jährigen A-Lizenz Inhabers antreten wird, wird in den nächsten Tagen entschieden. Wir werden an dieser Stelle darüber informieren.

Wir danken Kevin und Jasko für ihren Einsatz und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft.

   
© ALLROUNDER

Login Form